Ortsplatz Maria Laach

Maria Laach, NÖ – 1. Platz Wettbewerb

Leistungsumfang: Planung, Bauaufsicht
Laufzeit: 2006-2008

Maria Laach erhielt erst durch den Abriss eines Gebäudes in den 1960er Jahren die Möglichkeit im Ortszentrum einen öffentlichen Platz anzulegen. In den folgenden Jahrzehnten wurde die neu gewonnene Fläche fast ausschließlich als asphaltierter Parkplatz genutzt. Erst im Zuge eines Dorferneuerungsprojektes entschloss man sich 2006 zur Umgestaltung in einen multifunktionalen öffentlichen Raum. Neben der Neuordnung des ruhenden Verkehrs bestand auch der Wunsch nach einem Fest- und Marktplatz, nach Ruhezonen, einem Brunnen und einer Attraktivierung des Zugangs zur Wallfahrtskirche. Vordringliche Maßnahme war die Verlagerung der Stellplätze an die Landesstraße. Dadurch entstand ein großzügiger Freiraum, der die unterschiedlichen Nutzungen aufnehmen konnte. Ein Bogen aus rotem Naturstein bildet das „Rückgrat“ der Neugestaltung. Er gibt den unregelmäßigen Flächen zugleich Halt und Spannung. Die integrierten Lichtelemente verdeutlichen diese Wirkung auch bei Nacht. Der Bogen verbindet die im Süden bereits vorhanden gewesenen Elemente (Pavillon und Natursteinbrunnen) mit dem eigentlichen Platz und dient zum Teil auch der Oberflächenentwässerung.

Read more
Zurück